Großartiges tut sich in Dingsdahausen

Blechkistenkino auf dem Messplatz!!!

Einer der rührigsten Kulturunternehmer der früheren Residenzstadt im deutschen Südwesten hat mitten in der Corona-Krise ein Kino für Blechkisten eingerichtet. Nicht, dass der geschäftstüchige Kulturunternehmer, dessen Name wir hier nur mit *** angeben, irgendeine Erfahrung im Betreiben eines Kinos hätte – in  Dingsdahausen ist das nicht erforderlich. Der äußerst geschäftstüchtige *** betreibt eigentlich ein Boulevardtheater samt Ableger, und weil das nicht genügend Kohle bringt, noch eine oder zwei Kneipen, wobei er immer sehr findig war im Auffinden von Marktlücken. Gelegentlich hat er die Lücken auch selbst geschaffen, und wer ihm dabei im Wege stand, konnte sich auch eine blutige Nase holen (rein metaphorisch natürlich) …  Nun also ein Kino für Blechkisten, weil in der Corona-Krise nur noch in abgeschotteten Blechkisten ein Kinobesuch möglich ist. Natürlich macht der geschäftstüchtige *** das nur aus purem Altruismus – er will damit Dingsdahausener Kultureinrichtungen (man beachte den Plural) unterstützen. Wirklich, das glauben wir dem geschäftstüchtigen *** sofort,  mit einer klitzekleinen Einschränkung: er meint genau besehen jenen Teil der Kulturszene des Städtchens, der ihm selbst gehört, also das Boulevardtheater samt Ableger. Deswegen auch der Plural. Tatsächlich ist der geschäftstüchtige  *** so immens umtriebig wie ablegerbildende Pflanzen, wenn man die Triebe nicht kappt. Sie überwuchern einfach alles. Noch aber schaut die Dingsdahausener Kulturadministration dem Treiben von *** mit einem gewissen gnädigen Wohlwollen zu. Unverständlich, erkennen die Verantwortlichen nicht die verheerenden Wirkungen der Umtriebe des geschäftstüchtigen ***? Felix Schaulust meint, es ist an der Zeit, ein gut wirkendes Unkrautvernichtungsmittel einzusetzen. Selbstverständlich ist das nur metaphorisch gemeint. E605 ist nicht mehr im Handel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.